global-corona.blog

Mit dem global-corona.blog der Krise ein Gesicht geben

Die Covid-19-Pandemie, bei uns meist als Corona-Krise bezeichnet, hat viele Auswirkungen  -  auf das Leben jedes einzelnen Menschen, auf das Zusammenleben in unserer Familie und Gesellschaft und nicht zuletzt auf das Leben aller Menschen unserer Einen Welt. Die Pandemie macht spür- und sichtbar, wie engmaschig und gleichzeitig ver letzlich unsere globale Vernetzung in wirtschaftlicher, politischer, ökologischer und sozialer Hinsicht ist. Eines ist sicher: Die Krise ist nicht die Folge globaler Ungerechtigkeit. Aber dennoch bedroht auch diese Krise viele der Menschen, die am meisten von Ungleichheit und Benachteiligung betroffen sind – in Deutschland und Europa, aber mehr noch in den Ländern des sogenannten Globalen Südens.

So unterschiedlich die Situation für jede*n von uns ist, so unterschiedlich sind auch die Perspektiven auf das Virus und seine Auswirkungen. Deshalb möchten wir mit unserem Corona-Perspektiven-Blog der sogenannten Krise ein Gesicht geben, statt sie hinter Zahlen und Statistiken verschwinden zu lassen. Deshalb möchten wir auf die Situation unserer Partner*innen und Freund*innen weltweit – im Globalen Süden wie auch im Norden – aufmerksam machen. Und deshalb möchten wir eine Plattform bieten für das, was unsere Eine Welt in Zeiten nationaler Alleingänge, Abschottung und mangelnder Hilfsbereitschaft dringend braucht: Perspektivenwechsel.

Auf dem Corona-Perspektiven-Blog werden wöchentlich neue Audio-, Video- oder Textbeiträge unserer weltweiten Partner*innen veröffentlicht. Diese Beiträge sind bewusst persönlich, aus dem Leben gegriffen und berichten über die aktuelle Situation im jeweiligen Land, in der jeweiligen Region. 

Dazu brauchen wir Eure Mithilfe!

Beteiligt Euch in Form von Text-, Audio- oder Videodateien an dieser weltweiten Aktion! Berichtet von Eurer Situation bzw. der Situation in den Ländern, in denen Ihr aktiv seid. Für den Blog sind Eure Perspektiven auf

  • Veränderungen im gesellschaftlichen Zusammenleben oder
  • Persönliche Einschränkungen in eurer Region

seit der Krise wichtig. Natürlich sind wir auch für eure Vorschläge offen!

Dies ist unser Beitrag zu einer global nachhaltigen Entwicklung in Zeiten, in denen Eine Welt-Arbeit aktuell in den Hintergrund getreten ist und wir freuen uns auf euer Mitmachen!

Meldet euch bei Interesse und für Absprachen zu Rahmenbedingungen bei Franziska Weiland unter F.Weiland@ewnt.org

 

DruckenE-Mail

Copyright © 2022 Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.