Digital engagiert: Wer digital nicht mitzieht, kann gleich zuhause bleiben

So schnell kann's gehen. Notgedrungen aber vielleicht auch mit gesunder Neugierde erkunden wir derzeit die Welt der digitalen Möglichkeiten: Arbeitstreffen finden jetzt online statt ebenso wie der Kaffetratsch mit dem Hinweis auf einen interessanten Podcast hier und den spannenden Facebookbeitrag dort... Der Frühling ist auch da und die Vögel zwitschern mit den Tweets um die Wette. Sogar Frühjahrsputz geht digital: Die Homepage wird abgestaubt und mit neuen Beiträgen und Bildern bestückt... und später ist dann noch die Online-Lesung auf... wie hieß diese eine Plattform nochmal...?

Die neue Situation ist gewöhnungsbedürftig und die vielen Möglichkeiten sind zwar irgendwie genial aber auch ganz schön viel auf einmal um nicht zu sagen "überfordernd". Wer digital nicht mitzieht, kann gleich zuhause bleiben. Das sollten wir ja eigentlich alle, aber die Welt dreht sich weiter und digital kurbelt sie gerade so richig an! Auch unsere Initiativen, unsere Werte, unser Engagement müssen sich das eingestehen.

Die gute Nachricht ist: Ihr seid mit diesen Herausforderungen nicht alleine! In der EWNT Geschäftsstelle basteln wir daher gerade an einer Strategie, wie die online Kommunikation, sowohl intern als auch extern, besser aufeinander abgestimmt werden kann. Dabei geht es auch um die Frage, wie wir uns gegenseitig unterstützen können, um die aktuellen aber auch zukünftigen Herausforderungen der Digitalisierung gemeinsam zu meistern und um unsere Themen wie die #Fashion Revolution, das #Lieferkettengesetz, #Flucht und Migration, #Umwelt und Klima, #Kolonialismus in Thüringen oder #Sorgearbeit und Gender trotz oder wegen Corona nach außen zu tragen.

Schon jetzt gilt für alle Akteur*innen der Einen Welt hier in Thüringen: Bei Fragen zu online tools oder zu den verschiedenen Sozialen Medien (Facebook, Twitter, Instagram), bei Interesse an bestimmten digitalen Themen (z.B. online Vernetzungsmöglichkeiten, Webinare etc.) und Wünschen zu Fortbildungen in diesem Bereich, oder bei störrischen Computern:
Wendet euch gerne an unsere Promotorin für digitales Engagement Johanna: j.treidl |at| ewnt.org.

Und: Wir freuen uns über reges Teilen, Liken, Kommentieren und Retweeten, um die Eine Welt-Arbeit zumindest digital am köcheln zu halten.

DruckenE-Mail

global-corona.blog

Mit dem global-corona.blog der Krise ein Gesicht geben

Die Covid-19-Pandemie, bei uns meist als Corona-Krise bezeichnet, hat viele Auswirkungen  -  auf das Leben jedes einzelnen Menschen, auf das Zusammenleben in unserer Familie und Gesellschaft und nicht zuletzt auf das Leben aller Menschen unserer Einen Welt. Die Pandemie macht spür- und sichtbar, wie engmaschig und gleichzeitig verletzlich unsere globale Vernetzung in wirtschaftlicher, politischer, ökologischer und sozialer Hinsicht ist. Eines ist sicher: Die Krise ist nicht die Folge globaler Ungerechtigkeit. Aber dennoch bedroht auch diese Krise viele der Menschen, die am meisten von Ungleichheit und Benachteiligung betroffen sind – in Deutschland und Europa, aber mehr noch in den Ländern des sogenannten Globalen Südens.

So unterschiedlich die Situation für jede*n von uns ist, so unterschiedlich sind auch die Perspektiven auf das Virus und seine Auswirkungen. Deshalb möchten wir mit unserem Corona-Perspektiven-Blog der sogenannten Krise ein Gesicht geben, statt sie hinter Zahlen und Statistiken verschwinden zu lassen. Deshalb möchten wir auf die Situation unserer Partner*innen und Freund*innen weltweit – im Globalen Süden wie auch im Norden – aufmerksam machen. Und deshalb möchten wir eine Plattform bieten für das, was unsere Eine Welt in Zeiten nationaler Alleingänge, Abschottung und mangelnder Hilfsbereitschaft dringend braucht: Perspektivenwechsel.

Auf dem Corona-Perspektiven-Blog werden wöchentlich neue Audio-, Video- oder Textbeiträge unserer weltweiten Partner*innen veröffentlicht. Diese Beiträge sind bewusst persönlich, aus dem Leben gegriffen und berichten über die aktuelle Situation im jeweiligen Land, in der jeweiligen Region. 

Dazu brauchen wir Eure Mithilfe!

Beteiligt Euch in Form von Text-, Audio- oder Videodateien an dieser weltweiten Aktion! Berichtet von Eurer Situation bzw. der Situation in den Ländern, in denen Ihr aktiv seid. Für den Blog sind Eure Perspektiven auf

  • Veränderungen im gesellschaftlichen Zusammenleben oder
  • Persönliche Einschränkungen in eurer Region

seit der Krise wichtig. Natürlich sind wir auch für eure Vorschläge offen!

Dies ist unser Beitrag zu einer global nachhaltigen Entwicklung in Zeiten, in denen Eine Welt-Arbeit aktuell in den Hintergrund getreten ist und wir freuen uns auf euer Mitmachen!

Meldet euch bei Interesse und für Absprachen zu Rahmenbedingungen bei Franziska Weiland unter F.Weiland@ewnt.org

 

DruckenE-Mail

Globales Lernen digital

Globales Lernen digital - während COVID-19 und darüber hinaus

Wir möchten zukünftig gern mehr Informations- und Bildungsveranstaltungen des Globalen Lernens in Thüringen auch digital anbieten und eine Plattform (siehe auch WeltWeitWissen 2020 goes online) schaffen, auf der diese vielfältigen Angebote gebündelt zu finden sind. Auf dieser Plattform möchten wir die Vielfalt online-basierter BNE und Globalen Lernens im EWNT und Thüringen sicht- und nutzbar machen.

  • Digitale konsumkritische oder postkoloniale Stadtrundgänge
  • Action-bounds zu Kinderrechten, den 17 SDG oder Demokratie
  • Webinare zu Themen Globalen Lernens
  • VR Angebote in Museen oder außerschulischen Lernorten
  • Video-Vorträge mit angegliederten Diskussionsrunden
  • Digitalisierte Veranstaltungen und Materialien u.v.m.

Ihr möchtet, dass Eure Angebote auch während Kontaktsperre und Schulschließung stattfinden? Ihr habt bereits Erfahrungen mit Webinaren, digitalen Angeboten und online-Anwendungen gemacht? Ihr habt Lust kreativ zu werden und Eure Angebote auch online nutzbar zu machen?
Dann seid ihr bei thebit, BtE und CHAT der WELTEN richtig, denn wir suchen Eure Mithilfe beim Erstellen von digitalen Angeboten. Meldet Euch bei uns und wir leisten gemeinsam Beiträge zur Umsetzung des Globalen Lernen digital.

Kontakt und Information bei Maria Fronz: m.fronz |at| ewnt.org

DruckenE-Mail

Aktuelle Informationen zu COVID-19 von EWNT, agl & BMZ

Obwohl uns Kontaktsperre und Homeoffice auch in der EWNT Geschäftsstelle zu einiger Umstellung in unseren Arbeitsabläufen gezwungen haben und wir unsere Bildungsaktivitäten auf nahezu Null herunterfahren mussten, waren wir dennoch nicht untätig. Mit welchen Aktivitäten wir auf die sogenannte Corona-Krise reagieren, wie es in unseren Bildungsprojekten weiter gehen wird und welche aktuellen Informationen es für die Entwicklungspolitische Arbeit in Thüringen und Deutschland gibt, aktualisieren wir hier auf ewnt.de laufend.

Auch wenn die Geschäftsstelle des EWNT bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen bleibt,  sind wir per E-Mail und per Diensthandy zu den gewohnten Zeiten von Montag bis Freitag für euch erreichbar. Und – nicht zu vergessen – auch per Facebook und Twitter.

Die COVID-19 Pandemie verändert derzeit unser Leben und auch unsere Eine Welt-Arbeit. Die Ereignisse überschlagen sich und es fällt schwer, den Überblick über alle Hilfen, Ankündigungen und Bestimmungen zu behalten. Die Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt Landesnetzwerke (agl) hat daher eine Seite eingerichtet, auf der Informationen und nützliche Links zusammengestellt werden und die kontinuierlich erweitert wird.

https://agl-einewelt.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=282&Itemid=591

In unserem Downloadbereich sammeln und aktualisieren wir auch laufend aktuelle Informationen von Geldgebern und BMZ/Engagement Global:

  • Engagement Global: FAQ COVID-19 Pandemie und Zuwendungen / Mittelweiterleitungen (Stand: 2. April 2020) (download .pdf hier)
  • Stiftung Nord-Süd-Brücken: Corona & Projektförderung (link zur Seite)
  • Brot für die Welt: Informationen zur Förderung - Corona (link zum blog)
  • Katholischer Fonds: (link zur Seite)

 

Bild: Pixabay, Miroslava Chrienova

DruckenE-Mail

WeltWeitWissen 2020 goes online

WeltWeitWissen 2020 findet im Juni als virtueller Kongress statt und wird um Plattform zum digitalen Globalen Lernen erweitert

WeltWeitWissen 2020 - der Kongress für Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung - wird trotz der aktuellen Ereignisse rund um die COVID-19 Pandemie stattfinden. Natürlich wird es nicht der geplante Kongress mit Händeschütteln, herzlichen Umarmungen und Diskussionen am Lagerfeuer im Schatten des Thüringer Waldes vom 7. – 9. Mai sein können. Also haben wir die Moderationstafeln und Flipcharts kurzerhand wieder eingepackt und freuen uns, Sie/Euch rund einen Monat später in unseren frischgestrichenen Online-Konferenzräumen zu begrüßen. Neuer Ort, neue Methoden aber bewährtes Konzept, das ist das Motto von WeltWeitWissen 2020 Online. Inputs zu Globalem Lernen und Digitalisierung, aber auch zur globalen Dimension der COVID-19 Pandemie sollen ebenso auf dem Programm stehen wie offene Debatten- und Diskussionsräume. Wir werden den traditionellen Bildungsmarkt durchführen und natürlich auch Workshops zu Methoden und Themen des Globalen Lernens. Und am Schwätzchen im virtuellen Auditorium oder virtuellen Eine Welt-Café und der einen oder anderen Überraschung arbeiten wir auch schon fieberhaft.

Aber das ist noch nicht alles, denn WeltWeitWissen 2020 wird wegen der besonderen Situation nicht nur als Online-Kongress stattfinden, sondern um eine Webplattform erweitert. Mit dieser Plattform wollen wir die vielen tollen digitalen Angebote, die es schon vor Corona gab, aber auch die, die gerade von den Eine Welt-Akteur*innen entwickelt werden, gebündelt aufbereiten und nutzbar machen. Für Lehrer*innen und ihre Schüler*innen für den virtuellen Corona-Unterricht und für Bildungsreferent*innen als virtuelle Bibliothek und Inspirationsquelle. Nach den Osterferien soll die Plattform spätestens online gehen.

Bis es soweit ist, gibt es unter der gewohnten Seite www.weltweitwissen2020.eu alle wichtigen Informationen zu.

DruckenE-Mail

Copyright © 2020 Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.